Beispiel für eine Urkunde zum Ringversuch

Referenzlabor für Ringversuche

Die Umweltmykologie ist als Referenzlaborator für den bundesweiten Ringversuch „Differenzierung von Schimmelpilzen in Innenräumen und Lebensmitteln" tätig, der vom Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg organisiert wird. 

Die Umweltmykologie stellt für die Ringversuche Wildisolate von Schimmelpilzen bereit und prüft ca. 24 Stämme vor jedem Ringversuch auf Reinheit, bestimmt die Spezifik für den Innenraum und den Schweregrad der Differenzierung für die Teilnehmer. Als spezialisiertes und anerkanntes Labor zur Schimmelpilzdiagnostik können wir so unsere Erfahrungen zur Qualitätssicherung einbringen.

Teilnahme an Ringversuchen

Das Labor der Umweltmykologie nimmt zweimal im Jahr an den Ringversuchen zur Differenzierung von Schimmelpilzen teil. Bislang hat das Labor an allen Ringversuchen (seit 2001) erfolgreich teilgenommen.

Aktuelles Ringversuchszertifikat hier downloaden:

Zertifikat zum 34. Ringversuch 2018 (Mischprobe)
Zertifikat zum 34. Ringversuch 2018 (Reinkulturen)

Wir nehmen seit 2012 auch an den VDB-Ringversuchen zu Schimmelpilzen aus Raumluft teil.

 

Ringversuch „Molekularbiologische Diagnostik des Echten Hausschwamms“Braunfäule

Im Herbst 2013 haben wir uns am Ringversuch des Instituts für Holztechnik Dresden beteiligt. Alle sechs Proben wurden korrekt identifiziert.
Das Zertifikat

Ende 2014 nahm die Umweltmykologie an einer Vergleichsstudie mit einem Schwedischen Labor und dem Institut für Holztechnik Dresden teil.
Bei der Analyse von neun verschiedenen Proben auf Echten Hausschwamm erhielten
alle drei Labore übereinstimmende Ergebnisse. Hier die Dokumentation zur Einsicht.

 

Internes QM-System

Unser internes Qualitätsmanagementsystem wird kontinuierlich weiterentwickelt und beinhaltet neben Verfahrens- und Arbeitsanweisungen diverse Kontrollschritte und Dokumentationen zur Rückverfolgbarkeit der Probenbearbeitung im Labor. Grundlage sind dabei die Vorgaben der DIN EN ISO/IEC 17025:2018.