Myzel- und Holzproben

Proben zur Untersuchung auf holzzerstörende Pilze sollten nach Möglichkeit zusätzlich zu den Pilzstrukturen (Myzel, Fruchtkörper) auch befallenes bzw. abgebautes Holz enthalten.

Zur Auffindung von Pilzstrukturen sind Bauteilöffnungen (z. B. Aufnahme von Dielen, Öffnung von Treppen) sinnvoll, da sich insbesondere Echter Hausschwamm bevorzugt in verdeckten Bereichen entwickelt.

Das Material bitte so verpacken, dass es nicht gequetscht werden kann, z. B. in Plastikschale oder in Alufolie eingeschlagen in einen Karton legen. Frische Fruchtkörper so verpacken, dass keine Flüssigkeit austreten kann.

Auf kurze Transportzeiten achten (vor allem bei frischen Fruchtkörpern, die sehr schnell durch Bakterien abgebaut werden).